Titelkopf der Bad Lippspringer Nachrichten

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Paderborn. Das Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund, das für den 22. März angesetzt war, wird verschoben. Die Begegnung gegen den attraktiven Gegner, der in der kommenden Saison mit großer Wahrscheinlichkeit wieder in der Champions League an den Start geht, wird nun in der Länderspiel-Pause im Oktober (7. bis 20. Oktober) in der Benteler-Arena stattfinden.

Neben der Abstellung zahlreicher Spieler für ihre Nationalmannschaften haben die Dortmunder aktuell mehrere verletzte und angeschlagene Akteure in ihren Reihen. "Deshalb wäre der BVB am 22. März nicht mit einer gut besetzten Mannschaft nach Paderborn gekommen. Vor diesem Hintergrund macht ein Test für beide Seiten wenig Sinn. Wir sind dem Wunsch der Dortmunder deshalb nachgekommen und haben den Termin in den Herbst verschoben", erläutert Geschäftsführer Sport Markus Krösche.

Lichtkünstler setzt das Gartenschau-Gelände ab 15. März eindrucksvoll in Szene

Bad Lippspringe. Nur noch wenige Tage bis zum ersten Höhepunkt auf der Gartenschau Bad Lippspringe im Jahr 2019: Am Freitag, 15. März, beginnt das Sparkassen-Waldleuchten zwischen Kaiser-Karls-Park und Waldpark. Mehr als 20 Lichtkunstwerke lassen die Gartenschau in besonderem Glanz erstrahlen und sorgen für einzigartige Atmosphäre. Bis zum 31. März können sich die Besucher zudem auf eine neue 3D-Videoshow in der NIEWELS-Fontäne freuen. Jahreskarten-Inhaber erhalten auch in diesem Jahr freien Eintritt.

Do., 14. Mär. 2019

Nacht der Bibliotheken

Bad Lippspringe. Die Evangelische Öffentliche Bücherei in Bad Lippspringe beteiligt sich an der landesweiten „Nacht der Bibliotheken“ am 15. März.Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum an der Detmolder Straße 173 neben der Evangelischen Kirche.

Unter dem Motto „Eintauchen in fremde Welten“ wird an dem Abend viel geboten. Es gibt eine Lesung mit der Buchhändlerin Frau Dobias (Buchhandlung Waltemode), viele Buchvorstellungen, ein Bücherquiz, eine Krimistunde und auch musikalische Unterhaltung durch den Flötenkreis der Kirchengemeinde. Vor allem aber geht es um den Austausch untereinander und das ungezwungene Stöbern in den Büchern der Bücherei.

Alle zwei Jahre bieten die Bibliotheken aller Sparten in NRW ihren Besucherinnen und Besuchern etwas ganz Besonderes: Sie öffnen ihre Häuser bis tief in die Nacht und laden unter einem bestimmten Motto zu spannendem, poetischem, sinnlichem oder amüsantem Programm ein. Zehntausende haben bei der „Nacht der Bibliotheken“ zwischen Niederrhein und Eifel ihren Spaß: Kinder, Jugendliche, Singles, Rentner und ganze Familien. Veranstalter ist der Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. (vbnw).

Bibliotheksnutzer sind aktive, unternehmungslustige Menschen. Bibliotheken unterstützen sie dabei, ihr Engagement auszuüben, ihrem Hobby zu frönen, ihre Leidenschaften zu pflegen. Bibliotheken regen zum Selbermachen, Ausprobieren und Lernen an, sie animieren zu vielfältigen Aktivitäten, und sie bieten ihren Nutzern zahllose Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln.

Rückenschmerzen verursachen im Kreis Paderborn mehr als 47.000 Ausfalltage

AOK-Tipp: Die Rückenmuskulatur stärken und in Bewegung bleiben

Kreis Paderborn. Muskel- und Skeletterkrankungen sind weiterhin die Volkskrankheit Nummer eins. Sie verursachten 2017 unter allen Krankheitsarten die meisten Arbeitsunfähigkeitstage im Kreis Paderborn. Mit 23,4 Prozent lag deren Anteil an den gesamten Fehltagen der AOK-Mitglieder an erster Stelle. Alleine Rückenschmerzen verursachten dabei 47.415 Ausfalltage. Darauf weist die AOK NordWest zum Tag der Rückengesundheit unter dem Motto ‚Stärke deine Muskeln – bleib rückenfit‘ am 15. März hin. „Das Wichtigste für einen gesunden Rücken ist regelmäßige Bewegung. Diese kräftigt die Muskeln, stabilisiert die Wirbelsäule und fördert die körperliche Fitness und Leistungsfähigkeit. Daher sollte der Rücken vorbeugend gezielt trainiert werden, damit es gar nicht erst zu Problemen kommt“, sagt AOK-Serviceregionsleiter Matthias Wehmhöner.

Bewerbungsfrist für Schülerpreis läuft

Kreis Paderborn. Der Schülerpreis Einstein-OWL geht in die nächste Runde. Schüler aus dem Kreis Paderborn sind aufgerufen, bis zum 13. April ihre Wettbewerbsbeiträge aus den Bereichen Naturwissenschaften, Informatik und Technik einzureichen. Neben der begehrten Einstein-OWL-Büste werden die Sieger mit Preisgeldern und Stipendien für ein Studium an einer der staatlichen Hochschulen in OWL gefördert.

Bad Lippspringe. Neben der Sondervorstellung "Der Junge muss an die frische Luft" am 25.04.2019, 19:30 Uhr, ist nun auch die Vorstellung am 23.04.2019, 19:30 Uhr durch Reservierungen ausverkauft.

Da weiterhin die Nachfrage nach dem Film besteht, wird es daher eine dritte Vorstellung am 30.04.2019, 19:30 Uhr geben. Für diese Vorstellung wird auch um Vorabreservierungen gebeten über https://odins-filmtheater.de/tickets/ oder 05252/4986.

„Gut informiert älter werden“

Bad Lippspringe (kar). Lucy Makosch und ihre Team-Partnerin Beate Lope-Gonzalez waren kürzlich erst in besonderer Mission unterwegs. Auf dem Bad Lippspringer Wochenmarkt warben sie für ein neues Angebot des Kreises und der Wohlfahrtsverbände, das sich speziell an die Seniorinnen und Senioren richtet. Es steht unter dem Leitwort „Gut informiert älter werden.“

Landräte und Oberbürgermeister machen Vorschläge zur Sicherung des landesweiten Luftverkehrs

Paderborns Landrat Manfred Müller: Bund und Land müssen Flughafen-Infrastruktur in den Regionen durch gezielte Entlastungen sichern - Brandbrief an Bundestags- und Landtagsmitglieder

Kreis Paderborn (krpb). Insolvenzen von Fluggesellschaften treffen besonders kleinere Flughäfen wie den Paderborn-Lippstadt Airport. Diese müssen dann immer wieder die entstehenden Löcher im Flugangebot stopfen. Doch trotz Krisen in der Türkei und Nordafrika konnte der heimische Flughafen in Paderborn seine Passagierzahlen bislang halten. Jetzt wird es aber eng: „Massiv verzerrte Wettbewerbsbedingungen in Deutschland gefährden nicht nur die Existenz des Paderborner Flughafens“, heißt es in einem Brandbrief der Anteilseigner an die heimischen Bundestags- und Landtagsmitglieder aus den Kreisen der Flughafengesellschafter bzw der Stadt Bielefeld. Unterzeichnet haben das Schreiben die Landräte der Kreise Höxter, Gütersloh, Hochsauerlandkreis, Lippe, Paderborn, Soest sowie der Oberbürgermeister der Stadt Bielefeld. Ein Wegfall des heimischen Flughafens würde eine der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands, Ostwestfalen, Südwestfalen und Lippe, massiv schaden, heißt es dort warnend weiter. Die Anteilseigner entwickeln eine Reihe von Vorschlägen für den notwendigen Rückenwind: Eine Wiederherstellung fairer Wettbewerbsbedingungen, wirksame Kostenentlastung und Standortsicherung durch klare Aufgabenteilung zwischen den Flughäfen im Rahmen der Luftverkehrskonzeption 2030 könnte die finanzielle Situation der Flughäfen nachhaltig verbessern und die für das Luftverkehrswachstum benötigten Kapazitäten sichern.

Bad Lippspringe. Diesmal wird im Erwachsenen-Gottesdienst um 10.15 Uhr begonnen und anschließend gemeinsam in den Jugendraum gegangen. Dort gibt es eine tolle Geschichte, es wird gesungen, gemalt und auch gebastelt. Alle Kinder im Grundschulalter sind herzlich dazu eingeladen mitzumachen.

Euer KiKI-Team Dorothea Töpfer und Stephanie Schwing

Anmeldung und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder SMS/Telefon: 0176 - 35430352, Ansprechpartnerin: Stephanie Schwing

„Generationswechsel“ bei den Schriftführern

Bad Lippspringe (bsv). Am Samstagabend, den 9. März, wurden die beiden Schriftführer Leutnant Meinolf Schäfers und Feldwebel Norbert Brunsch nach 15 bzw. 14 Jahren aus ihren Ämtern entlassen. Hauptmann Heiner Thöne bestätigte ihnen, über ihre Funktionen hinaus, Einsatz und Engagement für die „große AK“. Gleichzeitig bat er die beiden darum „Geht nicht endgültig von Bord!“. Um dem Wunsch Nachdruck zu verleihen, wurden Meinolf Schäfers zum Leutnant der Reserve und Norbert Brunsch zum Ehrenfeldwebel ernannt und mit einer Urkunde für ihre Verdienste geehrt.

Die 91 Schützenbrüder starke Versammlung beschloss einstimmig die zwei Nachfolger. Karsten Brockmeier und Christian Mertens werden als erster und zweiter Schriftführer die Aufgaben übernehmen. Darüber hinaus wurde mit Benedikt Ludmann ein Rückkehrer aus dem Batallion zum Leutnant gewählt. Sein Amtskollege Thomas Böhner wurde im Amt bestätigt. Auch die zwei Feldwebel Mark Litschel und Matthias Willeke bleiben weiterhin an Bord.

Seite 10 von 96
DMC Firewall is a Joomla Security extension!