Titelkopf der Bad Lippspringer Nachrichten

Die Wochenzeitung für Bad Lippspringe und Umgebung
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr
Mo., 24. Sep. 2018

Teddy-Klinik lädt ein

Die Teddy-Ärztin Viola Schulze erklärt den Teddy-Eltern, wie eine Bilddarm-OP abläuft. Die Teddy-Ärztin Viola Schulze erklärt den Teddy-Eltern, wie eine Bilddarm-OP abläuft. Foto: St. Vincenz-Krankenhaus GmbH

Das Team der Kinderklinik vermittelt Kindern die Abläufe im Krankenhaus

Paderborn. Das beliebte Teddy-Krankenhaus öffnet am 25. und 26. September wieder seine Türen – am ersten Tag ist nachmittags „offene Sprechstunde“. Dieses Jahr findet das Teddykrankenhaus wieder in der Frauen- und Kinderklinik St. Louise Paderborn an der Husener Straße statt. Im Vorfeld haben sich bereits über 900 Kinder aus 55 verschiedenen Kindergärten angemeldet. Organisiert wird die zweitägige Veranstaltung anlässlich des Weltkindertages vom Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. „Das Ziel des Teddy-Krankenhauses ist es, den Kindern spielerisch die Angst vor einem Krankenhausaufenthalt zu nehmen. Aus diesem Grund bringen die Kinder ihr eigenes krankes Kuscheltier mit und durchlaufen mit ihm die Abläufe eines Krankenhauses“, erklärt Viola Schulze, Oberärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und eine der Initiatorinnen der Aktion.

Hilfreich ist es für die Organisatoren, wenn die Eltern im Vorfeld mit ihren Kindern überlegen, welche Krankheit das Kuscheltier haben könnte. Wirklich kaputte Kuscheltiere der Kinder werden von den Teddyärztinnen und -ärzten nicht repariert. „Im Rahmen des Teddykrankenhauses haben die Kinder die Möglichkeit, die einzelnen Schritte beim Arzt als Beobachter in einer ganz angstfreien Situation kennen zu lernen“, erklärt Dr. Christina Dolle, Assistenzärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Organisatorin der Aktion. „Sollten die Kinder dann wirklich mal ins Krankenhaus müssen, wissen sie schon was passiert und dass die Untersuchung nicht weh tut“. Aus diesem Grund durchlaufen die Kinder mit ihren kranken Kuscheltieren die gleichen Abläufe wie bei einem richtigen Arztbesuch: Der Anmeldung folgt eine kurze Zeit im Wartezimmer sowie eine sorgfältige Untersuchung in einem speziellen Behandlungsraum. Diagnostische Geräte wie Röntgen und MRT in Kuscheltiergröße werden simuliert und erklärt. Außerdem gibt es einen „Mini-OP-Saal“ in dem zum Beispiel Abläufe von Blinddarm-OPs gezeigt werden können.  Alles natürlich im Beisein der Teddy-Eltern. Gerne dürfen die Kinder auf Wunsch auch selbst bei der Untersuchung und Behandlung ihres Kuscheltieres assistieren: Reflexe testen, Fieber messen, kleine Wunden mit einem Pflaster versorgen oder auch eine Spritze geben. Am Ende der Untersuchung erhalten die Kinder noch ein Teddy-Krankenhaus-Rezept, welches in der Teddy-Apotheke direkt vor Ort eingelöst werden kann. Außerdem unterstützt die Paderborner Feuerwehr die Aktion mit der Bereitstellung eines Rettungswagens, den die Kinder besichtigen und anfassen dürfen.

Am Dienstag, 25. September, ist zwischen 14.30-16.00 Uhr offene Sprechstunde im Teddy-Krankenhaus. Dann können alle Kinder - auch ohne Voranmeldung - kommen. Wichtig ist, dass die Kinder nicht vergessen ihr krankes Kuscheltier zu der Aktion mitzubringen. 

November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
BLN - ePaper
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
Januar 2020
WoMDMDFSS
0112345
026789101112
0313141516171819
0420212223242526
052728293031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

Our website is protected by DMC Firewall!