Titelkopf der Bad Lippspringer Nachrichten

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Am Donnerstag, 25. Juli, soll der Stadtrat erneut über das Thema beraten und abstimmen

Bad Lippspringe. Die Entscheidung des Rates, in Bad Lippspringe den Klimanotstand auszurufen, stößt auf Widerspruch beim Bürgermeister. Andreas Bee hat den Beschluss offiziell beanstandet und für den 25. Juli eine Sondersitzung des Stadtrates anberaumt. Bee fürchtet um das gerade in der jüngeren Vergangenheit aufgebaute Image als Heilklimatischer Kurort der Premium Class.

Bad Lippspringe. Amtsinhaber Andreas Bee teilt mit, dass er bei der Bürgermeisterwahl im nächsten Jahr nicht erneut kanidieren wird. Im zehnten Jahr nach Amtsantritt und etwa 14 Monate vor der Kommunalwahl im September 2020 ist es ihm wichtig, diese Entscheidung vor Beginn der Sommerferien der Öffentlichkeit bekannt zu geben. „Bad Lippspringe hat sich in den vergangenen Jahren sehr zum Positiven entwickelt. Wir haben unsere Stadt aus dem Dornröschenschlaf geholt und städtebaulich erneuert. Den Staub des alternden Kurorts haben wir abgestreift und präsentieren uns heute als moderne und gut aufgestellte Kurstadt. Die Einwohnerzahl ist in den vergangenen Jahren um gut 10 Prozent auf rund 17.000 gewachsen und ich freue mich, dass sich auch sehr viele junge Familien ganz bewusst für den Wohnort Bad Lippspringe entscheiden“, so Bee.

Digitalisierungsprojekt des ASP erhält Förderbescheid

Paderborn. Die Digitalisierung der Stadt Paderborn wird in den nächsten zwei Jahren durch ein weiteres Projekt vorangetrieben. Das Paderborner Parkmanagement soll in den kommenden zwei Jahren auf digitale Systeme umgestellt werden. Dazu erhielt die Stadt Paderborn einen positiven Zuwendungsbescheid in Höhe von 810.000 Euro vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, der von MdB Carsten Linnemann in der vergangenen Woche an Bürgermeister Michael Dreier und den für die Parkraumbewirtschaftung in Paderborn zuständigen Eigenbetrieb ASP ausgehändigt wurde.

Publiziert in BLN + PJ

Erste Hundefreilaufflächen in Betrieb genommen

Paderborn. Bürgermeister Michael Dreier gab jetzt zwei große Grünflächen für das Laufenlassen von Hunden frei – den nordwestlichen Teil des Parks am Springbach zwischen Piepenturmweg und Hochwasserrückhaltebecken und den nordwestlichen Eingangsbereich zum Freizeitpark Mönkeloh mit dem ersten Talbereich. Hier dürfen Hunde von der Leine gelassen werden und können umhertollen. Der ansonsten geltende Leinenzwang und dessen Kontrolle durch das städtische Ordnungsamt wird hier so lange ausgesetzt, wie die Nutzung unproblematisch verläuft. Die Flächen sind nicht eingezäunt und durch Informationstafeln zum Verhalten von Tier und Mensch markiert sowie mit Kotbeutelspendern und Abfallbehältern durch den ASP bestückt.

„Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Einführung von Hundefreilaufwiesen in Paderborn in gegenseitiger Achtsamkeit aller Beteiligten gelingt“, hofft Toni Wiethaup vom Amt für Umweltschutz und Grünflächen. Er weist aber auch darauf hin, dass die Anleinpflicht jederzeit wieder in Kraft gesetzt werden kann, wenn dies nicht der Fall ist.

Publiziert in BLN + PJ

Lego-Film Team beim Bürgermeister

Paderborn. Die Macher des Lego-Films über den Paderborner Dom wurden vom Bürgermeister Michael Dreier und dem Domprobst Joachim Göbel am Mittwochnachmittag in das Büro des Bürgermeisters eingeladen. Sieben Jugendliche haben den Paderborner Dom aus ungefähr 40.000 Legosteinen nachgebaut.
Mit der sogenannten Stop-Motion-Technik konnten pro Sekunde ungefähr 20 Bilder verwendet werden, welche später als Film zusammengefügt wurden. Über 1000 Arbeitsstunden hat das Team in den Nachbau des Doms und in die Filmproduktion gesteckt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Auf ihrem YouTube-Kanal „Hundbrax Lego Movies“ findet man neben ihren Videos „Making of Lego Paderborner Dom“, „Lego Paderborner Dom“ und „Lego Modell vom Paderborner Dom“ auch weitere kreative Lego-Filme.

Publiziert in BLN + PJ

Im historischen Rathaus

Paderborn. Der Bürgermeister Michael Dreier empfing am Donnerstagabend Vertreterinnen und Vertreter der großen christlichen Konfessionen sowie der Freikirchen, der Moscheen, der jüdischen Kultusgemeinde und der syrisch-orthodoxen Gemeinden im Rathaus in Paderborn. Außerdem waren der Beigeordnete Wolfgang Walter, Sozialdezernent des Jugendamtes Paderborn und weitere Personen aus dem Integrationsrat zu Gast an diesem Abend.

Publiziert in Paderborner Journal

Zweiter stellvertretender Bürgermeister empfängt Sportinternat

Paderborn. Am Donnerstagnachmittag, 11. Oktober empfing der zweite stellvertretende Bürgermeister Martin Pantke die Schülerinnen und Schüler  sowie deren pädagogischen Kräfte und Mitarbeiter des Paderborner Sportinternats. Nach seiner Begrüßung machte Martin Pantke mit den Sportlern einen kleinen virtuellen Spaziergang durch Paderborn.

Bürgermeister Michael Dreier empfing Gäste aus Belgien

Paderborn. „Da ich selber seit 20 Jahren im Lions-Club bin, ist es für mich von besonderer Bedeutung, Sie heute persönlich zu begrüßen“, begrüßte Bürgermeister Michael Dreier Mitglieder des Lions-Clubs Ostende im Paderborner Rathaus.

Der belgische Lions-Club und der Lions-Club Paderborn, die seit über 50 Jahren miteinander befreundet sind, besuchen sich jedes Jahr abwechselnd. In diesem Jahr verbrachten die Lions aus Ostende ein Wochenende in Paderborn

Publiziert in Paderborner Journal

Ehemalige bei Bürgermeister Michael Dreier zu Besuch

Paderborn. Wie jedes Jahr lud Bürgermeister Michael Dreier auch zum diesjährigen Liborifest wieder die ehemaligen Beigeordneten und Bürgermeister zum traditionellen Kaffeetrinken ein.
In gemütlicher Runde unterhielten sich die Ehemaligen über vergangene Zeiten sowie aktuelle Themen der Stadtverwaltung.

Publiziert in Paderborner Journal
DMC Firewall is a Joomla Security extension!