Titelkopf der Bad Lippspringer Nachrichten

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Land und LBS fördern Bürger-Ideen vor Ort

Bad Lippspringe. Es sind die Bürger, die mit Ideen und Tatkraft das Zusammenleben in ihrem Ort prägen. Jeder Deutsche ist im Schnitt 21 Minuten am Tag ehrenamtlich tätig. Wer sich tatsächlich engagiert, investiert sogar mehr als zwei Stunden seiner Freizeit! Davon können die 4.700 Mitglieder, die allein in den 16 LSB-Sportvereinen in Bad Lippspringe aktiv sind, ein Lied singen. Oft wird sogar privates Geld investiert, denn das ist für Vereine und Initiativen immer knapp. Es lohnt sich also, sich nach Geldquellen für Projekte umzuschauen.

Pilotprojekt „Schlosskreuzung“ vom Land NRW gefördert

Paderborn/Schloß Neuhaus. Im Rahmen der digitalen Modellregion hat die Stadt Paderborn als Leitkommune bereits einige Projektanträge gestellt, von denen nun ein weiterer durch die Bezirksregierung Detmold bewilligt wurde. Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreichte Bürgermeister Michael Dreier am Dienstag, 5. Februar, den Förderbescheid für das Pilotprojekt „Schlosskreuzung“.

Publiziert in PJ + SNN

Ideenwettbewerb läuft noch bis zum 1. März 2019

Paderborn. Paderborn ist eine junge Universitätsstadt. Das Kulturangebot für Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren soll nach den Wünschen des Vereins „Paderborn überzeugt.“ weiter ausgebaut werden. Die Ideen dazu können aus der Bevölkerung kommen. „Wir wissen, dass bei den Paderbornerinnen und Paderbornern enorm viel kreatives Potenzial schlummert“, sagt der Erste Stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Bernd Schäfers-Maiwald. Um dieses zu wecken, hat „Paderborn überzeugt.“ jetzt einen Ideenwettbewerb mit dem Titel „PB CALLING“ gestartet. Die drei besten Eventideen werden in diesem Jahr finanziell gefördert. Für die Realisierung des überzeugendsten Konzepts winken 5000 Euro, das zweitbeste Konzept wird mit 3000 Euro gefördert, das drittbeste mit 1500 Euro.

Neues Landesprojekt zur Förderung des Kinder- und Jugendsports – Paderborn profitiert / Die Staatskanzlei teilt mit:

Für das neue Landesprojekt „Sportplatz Kommune - Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“ können die ersten insgesamt 54 Kommunen, darunter die Stadt Paderborn, an den Start gehen, die ab 2019 durch individuelle Initiativen und Projekte den Kinder- und Jugendsport vor Ort in Kita, Schule und Sportverein ausbauen und weiterentwickeln sollen. Dafür erhalten die Standorte von Landesseite jeweils eine finanzielle Förderung für die Dauer von bis zu zwei Jahren.

Publiziert in Paderborner Journal

Paderborn. Das St. Johannisstift hat von der Deutschen Fernsehlotterie eine Fördersumme von 44.000 Euro erhalten, die für den Sinnes- und Demenzgarten des Neubaus Carl Böttner-Haus verwendet wird.

„Wir sind dankbar, dass wir mit der Fördersumme den Sinnesgarten so wie wir ihn geplant haben, umsetzen können“, freut sich Martin Wolf, Vorstandssprecher St. Johannisstift. Hinter dem Carl Böttner-Haus entsteht eine besondere Gartenlandschaft für die Bewohner, Angehörigen und Mitarbeitenden: ein sogenannter Sinnes- und Demenzgarten. Mit einer bunten Bepflanzung, einer anregenden Wegeführung, Sitzmöglichkeiten und angenehmer Beleuchtung wird hier eine Oase der Geborgenheit und Ruhe geschaffen. „Es ist gut vorstellbar, dass hier neben Wasserspielen auch Hochbeete angelegt werden, die von Bewohnern und Mitarbeitenden jahreszeitlich bepflanzt und gepflegt werden können“, führt Wolf aus. „Auch hier steht wieder, wie in allen unseren Angeboten der Altenhilfe, die Gemeinschaft und die Teilhabe an ihr im Mittelpunkt. Es gilt, so viel Alltagsnormalität und Freude wie möglich zu erhalten“, erläutert Wolf weiter.

Publiziert in Paderborner Journal

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur veröffentlicht neuen Leitfaden zur Unterstützung des Breitbandausbaus mit erweiterten Förderbestimmungen

Kreis Paderborn (krpb). Der gestern erschienene Leitfaden des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur ebnet den Weg für noch mehr Turbointernet im Kreisgebiet. Bislang förderfähig waren Gebiete bzw. Adresskoordinaten mit einer aktuellen Versorgung von unter 30Mbit/s im Download. Nun dürfen auch Haushalte, die bislang mit Kupferanschluss mit mehr als 30 Mbit/s als versorgt galten, „mitgenommen werden“ . Sie dürfen damit schon während der geförderten Baumaßnahmen gleichzeitig ans Glasfasernetz angeschlossen werden. „Der kreisweite Antrag für Glasfaseranschlüsse in den Kommunen wird damit noch effektiver“, erklärt Landrat Manfred Müller. Die erweiterten Förderbestimmungen seien ein weiterer Meilenstein in Richtung einer möglichst vollständigen Versorgung aller Haushalte mit leistungsfähigen Gigabitanschlüssen.

Kreis Paderborn. Der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn wird das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge (PSZ) in Paderborn zwei weitere Jahre finanziell unterstützen. Das sicherte Diözesan-Caritasdirektor Josef Lüttig jetzt dem Caritas-Ortsverband in Paderborn zu, der Träger des PSZ ist.

Publiziert in Paderborner Journal

Kreis Paderborn (krpb). „Gemeinsam Chancen eröffnen“: Am 1. September startet das Ausbildungsprogramm NRW. Das Land möchte bis 2022 rund 1000 Ausbildungsplätze fördern. Betriebe, die zusätzliche Ausbildungsplätze anbieten, erhalten in den ersten beiden Jahren einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung in Höhe von 400 Euro pro Monat bei Vollzeit-Ausbildung. Zusätzlich finanziert das Land eine begleitende Betreuung durch einen zertifizierten Bildungsträger. Im Kreis Paderborn können im ersten Durchlauf zum Programmstart ab 1. September zunächst 12 Ausbildungsplätze gefördert werden. Interessierte Betriebe können sich ab sofort bei IN VIA Paderborn e.V., Margarete Schwede, Tel.: 05251/ 1228-34, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

CDU Landtagsabgeordneter Daniel Sieveke informiert

Das Förderprogramm der Landesregierung „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ geht heute an den Start: Mit den fünf Elementen Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis fördert die Landesregierung mit rund 150 Millionen Euro bis 2022 die Gestaltung der Heimat vor Ort, in Städten und Gemeinden und in den Regionen. Diese Förderung kann auch Paderborn zugutekommen. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt bei uns in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar zu machen

„Es ist ein starkes Zeichen der Wertschätzung des Landes für Menschen, die sich für unsere Heimat engagieren und dafür ihre Zeit investieren. Wir in Paderborn sind jetzt aufgerufen, uns am Heimatförderungsprogramm zu beteiligen. Je früher wir aktiv werden, desto schneller können wir davon profitieren“, so der Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke.

Publiziert in ER + PJ + SNN

LBS-Gebietsleiter Christian Hönicke: Neue Förderung schenkt mehr Freiheiten bei der Finanzierung

Bad Lippspringe (LBS). Dank des neuen Baukindergeldes können sich Familien schon bald mehr Wohnraum leisten. So sind für eine Familie mit zwei Kindern beim Kauf eines gebrauchten Einfamilienhauses in Bad Lippspringe rechnerisch 14,6 Quadratmeter mehr Wohnfläche drin als ohne Förderung. "Für eine solche Immobilie bedeutet das Baukindergeld in seiner aktuell diskutierten Höhe von rund 24.000 Euro im Prinzip einen Preisvorteil von 11 Prozent", sagt LBS-Gebietsleiter Christian Hönicke. Die Immobilienpreise gehen aus der aktuellen LBS-Studie "Markt für Wohnimmobilien 2018" hervor.

Our website is protected by DMC Firewall!