Titelkopf der Bad Lippspringer Nachrichten

Die Wochenzeitung für Bad Lippspringe und Umgebung
05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN GmbH
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

5-jähriges Jubiläum des Arbeitskreises Kinderschutzfachkräfte in der Stadt Paderborn

Paderborn. Der Arbeitskreis der Kinderschutzfachkräfte der Stadt Paderborn feierte kürzlich sein fünfjähriges Jubiläum. Seit 2014 wirken 35 Fachkräfte mit hohem Engagement an dem Arbeitskreis mit, zu dem das Bildungsbüro Kind & Ko des Paderborner Jugendamtes regelmäßig einlädt.

Publiziert in Paderborner Journal

Jubiläum des familienfreundlichen Angebots

Paderborn. Abwechslung im Alltag: Zwischen einem leckeren Frühstücksbuffet, Austausch unter Gleichgesinnten und interessanten Informationen treffen sich Familien mit Babys in entspannter Atmosphäre.

Publiziert in Paderborner Journal

Im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche im Caritasverband Paderborn e.V. und des 10-jährigen Bestehens der Flutterby-Gruppe ist jetzt in der Sparkassen-Filiale „Im Schildern“ die Ausstellung „1 Quadratmeter ICH“ eröffnet worden.

Paderborn. Die Gruppe „Flutterby“ gibt es bereits seit zehn Jahren. Einmal wöchentlich treffen sich sechs Kinder psychisch erkrankter Eltern im Alter von 8 – 12 Jahren. Gemeinsam mit dem Künstler Bartholomäus Rymek haben die Kinder Selbstportraits auf sechs Leinwänden entworfen. Jede Leinwand ist genau einen Quadratmeter groß, daher der Titel. Es ging nicht darum, ein möglichst realistisches Bild von sich selbst zu schaffen. Vielmehr sollten die Kinder sich so malen, wie sie sich selbst sehen und erleben. Im Fokus stand dabei, sich frei ausdrücken, entfalten und ausprobieren zu können, um einen besseren Zugang zu sich selbst zu finden.

Publiziert in Paderborner Journal

Selbst gestecktes Besucherziel für das laufende Jahr bereits im Oktober erreicht
Bad Lippspringe. Bei schönstem Herbstferien-Wetter hat die Gartenschau Bad Lippspringe jetzt die 100.000. Besucherin im Jahr 2019 begrüßt. Jahreskarten-Inhaberin Christiane Heine und ihr Sohn Max aus Bad Lippspringe haben die preisgekrönte Parkanlage im Rahmen eines Familienausflugs besucht. Damit hat die Gartenschau das selbst gesteckte Besucherziel für das laufende Jahr vorzeitig erreicht.

Smoothies, Beratung und Testungen zur Jubiläumsveranstaltung am 8. Oktober

Paderborn. In diesem Jahr feiert das Vincenz-Darmzentrum sein zehnjähriges Bestehen. „Das sind zehn Jahre Aufklärungsarbeit, zehn Jahre zertifizierte Qualität in der Darmkrebsversorgung und zehn Jahre hervorragende Kooperation zwischen niedergelassenen Fachärzten, Hausärzten und unserem Zentrumsteam“, blickt Prof. Dr. Jobst Greeve, Chefarzt der Medizinischen Klinik und einer der Leiter des Vincenz-Darmzentrums, zurück. Gefeiert wurde dies jetzt mit dem Team und vielen Kooperationspartnern im Rahmen einer Feierstunde. Und auch für die Bevölkerung wird es anlässlich des Jubiläums einen Infotag geben: „Das Thema Darmkrebs ist heute genauso aktuell wie vor zehn Jahren“, betont PD Dr. Hubert Scheuerlein, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie und ebenfalls Leiter des Darmzentrums. „Denn noch immer gilt: Darmkrebs ist vermeidbar! Vorsorge kann Leben retten! Auch darüber wollen wir bei unserem Aktionstag sprechen.“ Dieser findet am Dienstag, 8. Oktober, zwischen 16 und 19 Uhr in der Cafeteria und im Foyer des St. Vincenz-Krankenhauses Paderborn (Am Busdorf 2) statt.

Publiziert in Paderborner Journal

Stadtbibliothek zeigt vor dem Umbau eine Fotoausstellung

Paderborn. Vor 100 Jahren wurden im Zuge der Demokratisierung Deutschlands Grundschulen gegründet, in denen alle Kinder gemeinsam unterrichtet werden sollten. So formulierte es Art. 146 der Weimarer Verfassung. Das Jubiläum nimmt die Stadtbibliothek Paderborn nun zum Anlass, die Fotoausstellung des Stadt- und Kreisarchivs über die Paderborner Schulgeschichte zu zeigen.

Publiziert in Paderborner Journal

Erwerbslosenberatung feiert mit gemischten Gefühlen

Paderborn. Am Samstag kamen Besucher, Kunden und Vertreter aus Politik zu einer kleinen Feier in die Grunigerstraße 5. Der PadAlz e.V. hatte anlässlich des 20jährigen Bestehens eingeladen. In seiner Begrüßung an die Gäste brachte der 1.Vorsitzende, Olaf Mittelstädt, vor allem den Respekt allen Beteiligten gegenüber zum Ausdruck. Es sei schließlich erstaunlich, wie Betroffene selbst so viel Energie aufbrachten und bringen. „Betroffene aus einer Gesellschaftsgruppe, der auch gerne mal Lethargie und Realitätsflucht unterstellt wird.“ Für das Paderborner Jobcenter gab es ausdrücklich Lob für die gute Zusammenarbeit. Allerdings nicht ohne auf die fehlende Empathie im Hartz 4 System als solches hinzuweisen. Die kühlen Verwaltungsabläufe lösten bei den Betroffenen immer wieder Ängste aus. „Diese Angst führt in eine Art Lähmung, neudeutsch gerne unter Depression gebucht, was etwas völlig anderes ist als Lethargie.“

Publiziert in Paderborner Journal

Elsen. Mit einem Gottesdienst begann am vergangenen Samstag der Festtag am Schrieweshof anlässlich des 10-jährigen Bestehens. Zahlreiche Bewohner, Mitarbeitende und Gäste hatten sich eingefunden, um dem Gottesdienst und den anschliessenden Begrüßungsreden beizuwohnen.

Publiziert in ER + PJ

10 Jahre erfolgreicher Bürgerservice

Paderborn. Seit September 2009 sorgt das Telefonische Service-Center (TSC) in der Stadtverwaltung für einen qualitativ hochwertigen Bürgerservice. Neben der Bearbeitung telefonischer Anfragen finden an der Bürgerinformation am Abdinghof auch persönliche Kundenberatungen statt. Zusätzlich betreut das TSC den Internetauftritt der Stadtverwaltung Paderborn unter www.paderborn.de im Bereich „Bürgerservice“ und bearbeitet verschiedene E-Mail-Postfächer sowie die Eingänge unter der zentralen Faxnummer der Stadtverwaltung. Seit mehreren Jahren übernehmen die Kolleginnen und Kollegen des TSC ebenfalls die Telefonie für die Stadt Lichtenau und teilweise für die Gemeinde Hövelhof.

Publiziert in Paderborner Journal

Bad Lippspringe. „Wir schauen zurück auf ein Wochenende voll von zahlreichen und vielfältigen Eindrücken und Emotionen“, äußert sich Frau Birgit Heckers, Geschäftsführerin des Ev. Martinstifts. Seit dem 01. Oktober 1979 unterhält die Ev. Kirchengemeinde Bad Lippspringe das Ev. Martinstift, eine Pflegeeinrichtung für alternde Menschen, die 151 vollstationäre Plätze, 8 Kurzzeitpflegeplätze sowie 25 Service-Wohnungen bietet. Das 40-jährige Bestehen des Ev. Martinstift haben wir zum Anlass genommen, eine Kampagne zu starten, die das Ziel verfolgt, das Positive am Beruf der Altenpflege aufzuzeigen und zu vermitteln, nämlich Wertschätzung, Verantwortung und Hingabe.

Am späten Nachmittag des 06.09. öffnete das Martinstift für zahlreiche Besucher die Pforten und empfing zum Musik-Tattoo als Auftaktveranstaltung zum offiziellen Festwochenende. Der Auftritt vier regionaler Blaskapellen - die 8. Husaren Buke, die Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney, die Pride of Scotland sowie der Feuerwehr Musikzug Bad Lippspringe – sorgte beim Publikum für Begeisterung, Gänsehaut, Rührung. Neben schwungvollen Märschen wurden auch Musikstücke wie „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ oder „Amazing Grace“ gespielt, die so ergreifend waren, dass bei einigen Zuschauern sogar Tränen flossen.

Seite 1 von 6
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
BLN - ePaper
November 2019
WoMDMDFSS
44123
4545678910
4611121314151617
4718192021222324
48252627282930
Dezember 2019
WoMDMDFSS
481
492345678
509101112131415
5116171819202122
5223242526272829
013031
Januar 2020
WoMDMDFSS
0112345
026789101112
0313141516171819
0420212223242526
052728293031
Aktuelle Ausgabe
Hier klicken zum Blättern

Beilagen/Sonderveröffentlichungen

DMC Firewall is a Joomla Security extension!