Titelkopf der Bad Lippspringer Nachrichten

05252 4444
HEGGEMANNMEDIEN
Burgstraße 2
33175 Bad Lippspringe
Mo. - Do.
8:30 - 17:00 Uhr
Freitag
8:30 - 14:00 Uhr

Vier Mitarbeiterinnen sind seit 40 Jahren dabei

Bad Lippspringe. Bei der traditionellen Jubilarehrung des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe standen vier Mitarbeiterinnen im Vordergrund: Renate Tornede, Petra Heyden, Ulrike Leineweber und Susanne Braun feierten 40 Jahre Zugehörigkeit zum MZG.

Erfolgreiche Versteigerung für den guten Zweck brachte 480 Euro

Bad Lippspringe. Die ersten Gebote kamen noch zögerlich, aber kurz vor dem Ende der Versteigerungsaktion gab es den erhofften Bieterwettstreit. Zwei handsignierte Trikots von Spielern des FC Bayern München aus der aktuellen Saison wurden versteigert.

Deutschlands längste Deckenliftsicherung ist in Bad Lippspringe

Bad Lippspringe. Schritt für Schritt bewegt sich Caroline K. nach vorne. Auf den ersten Blick erinnert es ein wenig an das Bewegen von Marionetten: Im Therapiezentrum des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe ist eine Patientin mit Gurten gesichert, die flexibel an der Decke befestigt sind. Der Gehschultrainer Lukas Busch leitet die Frau behutsam an und Schritt für Schritt bewegt sie sich nach vorn.

Caroline K. trainiert an Deutschlands längster Deckenliftsicherung. Ihr Ziel: Sie will nach und nach das Laufen wieder lernen und sich langfristig allein im Alltag bewegen. Eine hochgesteckte Erwartung, jedoch nicht unrealistisch.

Nach einer komplexen orthopädischen Operation oder schwersten Unfallfolgen ist diese Hürde recht hoch. Auch Patientinnen und Patienten, die amputiert worden sind, bekommen hier die ersehnte Hilfe. Die Angst vor Stürzen ist oft ein Hindernis, eine Barriere im Kopf, die das Training erschwert.

Der Weg durch das Therapiezentrum ist abwechslungsreich und alltagsorientiert. „Wir haben eine kleine Stadt nachgebaut“, sagt Dr. Alexander Strassburg. Er ist Chefarzt der zum MZG gehörenden Teutoburger-Wald-Klinik und nutzt den Gehparcours für seine Patienten. Im Boden sind Straßenbahnschienen eingelassen; auch Kopfsteinpflaster und andere Mini-Hindernisse wie Bordsteinkanten und Treppen, die den städtischen Alltag für Menschen mit Einschränkungen zu einer großen Herausforderung machen, gibt es hier.

Petra Lettermann aus Paderborn zeigt faszinierende Werke

Bad Lippspringe. Viele Künstlerinnen und Künstler lassen sich von der Natur inspirieren. Für die Paderbornerin Petra Lettermann gilt das in doppeltem Sinne: Noch bis zum 10. November zeigt sie ausgewählte Werke im MZG-Therapiezentrum an der Antoniusstraße 21 in Bad Lippspringe.

Die Ausstellung trägt den Titel STEINZEICHEN und das kann man auf zweifache Weise deuten: Die Arbeiten lassen verschiedene Materialien wie Marmormehl, Sumpfkalk und Pigmente miteinander in Verbindung treten und schaffen durch den Auftrag Strukturen und Flächen, die durch Verdichtung Transparenzen und Zeichnungen schaffen – ähnlich den Steinzeichen in der Natur.

Attraktiver Arbeitgeber mit Magnetwirkung

Bad Lippspringe. Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe setzt traditionell auf eine gute Ausbildung. Zum Start des neuen Ausbildungsjahres hat der Klinikverbund am 1. August acht Azubis in den Ausbildungsberufen Medizinische Fachangestellte und Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement eingestellt.

„Unsere Auszubildenden sind im Idealfall unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von morgen“, sagt Ulrich Milchers, Leiter der Abteilung Personal und Recht/Organisation. „Es ist für uns selbstverständlich, bei unserer Ausbildung hohe Qualitätsmaßstäbe anzulegen.“

Auch 2017 gab es einen Millionengewinn

Bad Lippspringe. Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe fährt weiter auf der Erfolgsspur. Für das Geschäftsjahr 2017 hat das Unternehmen jetzt seine Zahlen veröffentlicht. Der Gewinn über alle Gesellschaften des MZG beläuft sich demnach auf knapp 2,1 Millionen Euro.
Dies bedeutet im Vergleich zum Jahr 2016, in dem das MZG knapp 3,4 Millionen Euro Gewinn erwirtschaftete, einen Rückgang. Der ist nach Angaben von Geschäftsführer Achim Schäfer vor allem in stark gestiegenen Aufwendungen für das Personal begründet: „Wir haben im vergangenen Jahr versprochen, dass sich die Gehaltssituation im MZG spürbar verbessert, wenn es unsere wirtschaftliche Lage zulässt. Dieses Versprechen haben wir eingelöst.“

Insgesamt befinde sich das MZG auch personell in sicherem Fahrwasser und auf dem richtigen Kurs, so Schäfer.
Der Aufsichtsrat und die Gesellschafterversammlung äußerten sich entsprechend zufrieden mit der Entwicklung und den Perspektiven innerhalb des MZG.
Der Aufsichtsratsvorsitzende und Bad Lippspringer Bürgermeister Andreas Bee lobte die „Weitsicht, mit der die MZG-Geschäftsführung agiert und Chancen ergreift, die den Gesundheitsstandort immer weiter voran bringen.“

Hohe Vitalkapazität der Lunge hilft beim Tore schießen

Bad Lippspringe. Hat das Team mit der besseren Puste am Ende die Nase vorn? Bei der Fußball-WM muss innerhalb der Mannschaften alles stimmen. Kondition, Trainingszustand, mentale Stärke und auch die Lunge spielen eine Rolle.

PD Dr. Karsten Schulze, Facharzt für Innere Medizin und Pulmologie, Chefarzt an der auf Lungenheilkunde spezialisierten Karl-Hansen-Klinik in Bad Lippspringe, mahnt aber, den Ball sprichwörtlich flachzuhalten: „Wir können davon ausgehen, dass Hochleistungssportler medizinisch optimal auf große Turniere vorbereitet werden. Das gilt insbesondere für millionenschwere Profifußballer.“

Studie belegt Nutzen der Reha bei Rückenschmerzen

 

Bad Lippspringe. Eine aktuelle Studie der AOK Baden-Württemberg, der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg (DRV) und des Instituts für Rehabilitationsmedizinische Forschung an der Universität Ulm (IFR Ulm) belegt, dass allein die orthopädische Rehabilitation bei Rückenschmerzen die Steuer- und Beitragszahler in Deutschland jährlich um fast eine halbe Milliarde Euro entlasten könnte.

„Das gibt unserer Teutoburger-Wald-Klinik mit ihrem Schwerpunkt Orthopädie eine Menge argumentativen Rückenwind“, sagt Achim Schäfer. Er ist Geschäftsführer des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe, zu dem die Teutoburger-Wald-Klinik mit ihren 151 Betten gehört und freut sich über den wissenschaftlichen Beleg der Wirtschaftlichkeit einer Reha.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!